Der Vorstand des Bundesverbandes Theater im Öffentlichen Raum

 

Jana Korb (1.Vorsitzende)

Clair Howells (2. Vorsitzende)

Tamara Tschikowani (Kassenwart)

Luise Gerlach (Schriftführerin)

Sabine Kuhfuss (Beisitz)

Holger Ehrich (Beisitz)

Luzie Ackers (Beisitz)

 

Jana Korb (1. Vorsitzende)

ist Künstlerin (HdK Berlin), Artistin und Kulturwissenschaftlerin (FU/HU Berlin), und produziert artistisches Theater und narrativen Zirkus. Diskursiv und dramaturgisch ist sie auf der Suche nach dem Zirkus als künstlerischem Medium, nach dem Zirkus der Zukunft.

Sie ist künstlerische Leiterin der Luftartistik Festspiele Berlin, Mit-Begründerin des Vereins zur Überwindung der Schwerkraft und des RAW-Geländes (Berlin), sowie aktives Mitglied im Magdalena Project (Network of Women in Contemporary Theatre).

Sie lebt und produziert als Teil des Kollektivs korb+stiefel in Berlin Lichtenberg.

"Wir wollen den öffentlichen Raum mit unseren Geschichten besetzen. Es geht uns um das Spiel mit der Wahrnehmung des Publikums, um Konfrontationen mit gesellschaftlichen Grenzen. Wir wollen einen spezifischen Raum im öffentlichen Raum schaffen - der dennoch für alle erreichbar sein soll."

E-Mail

Clair Howells (2. Vorsitzende)

Clair Howells ist Schauspielerin und Gründungsmitglied von Theater Titanick, Münster/Leipzig. Geboren in Melbourne, Australien, lebt sie schon seit über 30 Jahren in Europa. Schauspielausbildung in der Scuola Internazionale di Teatro (Rom) sowie bei Philippe Gaulier (Paris). 1984-1989 spielte sie in der Compania Circo a Vapore (Rom) mit. Seit 1990 geht sie mit den Produktionen des Theater Titanick weltweit auf Tour. Seit 1998 leitet sie Workshops für Amateure im Rahmen von Titanick-Produktionen, und übernimmt Lehraufträge am Institut für Theaterpädagogik der Fachhochschule Osnabrück (Lingen/Ems). Im Bundesverband ist sie für internationale Netzwerke zuständig.

E-Mail

Tamara Tschikowani (Kassenwartin)

1994 übernahm ich das Management von live on street - Spezialisten für kreative Walking Acts.

live on street hat seine Wurzeln in den 80er Jahren. Kunst für alle auf der Strafle, ohne Bühne, ohne Eintritt. Sich in die Herzen spielen, Menschen anrühren, und sei es nur für einen Moment - das war ihr Ziel. Dieser Idee ist live on street weiterhin verbunden.

Mein Einstieg ins Kulturmanagement erfolgte mit der freien Gruppe Theaterwerkstatt Pilkentafel in Flensburg, die mehrfach international für ihr großartig unpädagogisches Kindertheater ausgezeichnet wurde.

1991 ergriff ich die Chance, an der Organisation einer Tournee von Michael Altmann († 25.09.2016) mit Samuel Becketts Mono-Drama "Das letzte Band" mitzuwirken. Es folgten weitere Theaterprojekte mit Michael Altmann, Georgia Ch. Hoppe und Christian von Richthofen.

Vom Klavierspielen und einer künstlerischen deutsch-georgischen Familie ist mir die Liebe zu Musik, Film und Theater geblieben; vom BWL-Studium und der Politik die Begeisterung für Marketing und Kommunikation.

E-Mail

Luise Gerlach (Schriftführerin)

Luise Gerlach spielte von 2007 bis 2018 Theater im öffentlichen Raum in verschiedenen Konstellationen, vorrangig in der Gruppe "PasParTouT".
Seit 2018 arbeitet sie als Assistenz der Geschäftsführung im Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main. Sie hat einen Abschluss an der Schule für Clowns in Mainz und einen Bachelor Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim.
Seit 2016 ist sie Schriftführerin im Vorstand des Bundesverbands Theater im öffentlichen Raum.

„An Theater im öffentlichen Raum begeistert mich, wie sich Wirklichkeiten aus Alltag und Kunst überlagern und inspirieren. Beide Welten werden dabei aus ihren Bahnen gehoben und im gegenseitigen Kontrollverlust entstehen phantastischer Alltag und wahrhaftige Kunst.“

E-Mail

Sabine Kuhfuss (Beisitz) 

studierte Diplompädagogik und Soziologie an der Universität Bielefeld und Kulturmanagement im Weiterbildungsstudium an der Universität Hannover.

Sie arbeitet für das Kulturteam der Stadt Detmold u.a. in der Konzeptionierung, Planung und Programmierung von Formaten und Veranstaltungen insbesondere im öffentlichen Raum. Seit  2010 ist sie eine der künstlerischen Leiter_innen des  Europäischen Straßentheater Festivals Bildstörung; weitere Schwerpunkte sind die Entwicklung von interkulturellen Projekten, die Unterstützung von Künstler_innenresidenzen im Hangar 21 sowie die Netzwerkarbeit auf regionaler Ebene (Kooperation TANZ OWL, Arbeitsgruppe ‚Sommerprogramm‘ des Kultursekretariats Gütersloh NRW, Runder Tisch Kultur Regionale 2022) und auf europäischer Ebene im Netzwerk IN Situ zur Förderung der Entwicklung von Kunst im öffentlichen Raum.

 

E-Mail

Holger Ehrich (Beisitz) 

ist seit 2006 künstlerischer Leiter des "Internationalen ComedyArts Festivals Moers". Der studierte Medienwissenschaftler steht außerdem selbst als eine Hälfte des Physical Comedy Theaters "Duo Diagonal" auf der Bühne. In den vergangenen Jahren hat er daneben unterschiedliche Kunstprojekte kuratiert, u.a. eine Kultur-Radtour mit Inszenierungen im öffentlichen Raum und eine gefälschte Museumsausstellung.

E-Mail