IPtanz – Ilona Pászthy

© MEYERORIGINALS

Seit 2000 entstehen mit der interdisziplinären Künstlergruppe um Ilona Pászthy Produktionen, die
spartenübergreifend sozialkritisch den Zeitgeist und die daraus resultierenden gesellschaftlichen
Strukturen zum Thema haben. Grundlegend für die künstlerische Arbeit ist das choreographierte
Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstsparten und Tanz auf der Bühne. In den künstlerischen
Konzepten beschäftigt sie sich mit der Veränderung sinnlicher Wahrnehmungsprozesse in einer
zunehmend medialisierten Welt zwischen Sinnesverlust und dessen Kompensation in einer
Gesellschaft, die zunehmend geprägt ist von virtuellen Welten.

Statement zum Bundesverband: "Theater im öffentlichen Raum - der Mensch das Publikum."


Zurück