SYMPOSIUM der „Darstellende Künste im öffentlichen Raum"

 

INTERNATIONALES SYMPOSIUM Darstellende Künste im öffentlichen Raum

Vom Fonds Darstellende Künste in Kooperation mit dem Bundesverband "Theater im Öffentlichen Raum"

Termin: 1. - 3. März 2015

Ort: Berlin, Theater am Pfefferberg

Der erste vorläufige Programmablauf ist  hier  (download)

Infos über alle geförderten Projekte auch über den  Fonds Darstellende Künste e.V.  (unter: Neu/Theater im öffentlichen Raum)

Ablauf:

INTERNATIONALES SYMPOSIUM
Darstellende Künste im öffentlichen Raum
Fonds Darstellende Künste in Kooperation mit dem Bundesverband Theater im öffentlichen Raum
1.-3. März 2015, Berlin (*WOESNEREI – Pfefferberg Theater*)

Sonntag: 1. März 2015

Anreise möglichst bis 18:00; Einchecken; Akkreditierung

19:00 Uhr

Offizielle Eröffnung/Begrüßung durch Bundespolitik / Fonds / Bundesverband TiöR

19:30 bis 20:30 Uhr

Impulsreferate von Günter Jeschonnek und Dr. Matthias Däumer / Fachberater des Sonderprojektes; sowie zwei weitere Impulsbeiträge zu internationalen Entwicklungen und zu Förderstrukturen in Bundesländern und Kommunen
Ab ca. 20:30 bis 23:00 Uhr Get together

Montag: 2. März – Projektpräsentationen + Podium (10:00 bis 19:00 Uhr)

18 Präsentationen á 15 Minuten zu den geförderten Einzelprojekten

Vorgaben für die Projektpräsentationen jeweils:

5 Minuten – Inhalte und Ziele des Projekts
5 Minuten – Exemplarischer Filmausschnitt, Zusammenschnitt oder Fotos
5 Minuten – Bilanz: Was haben wir erreicht? ( Resonanz/Zuschauer/Medien).

Welche gravierenden Schwierigkeiten gab es?

  •  17:00 – 19:00 Uhr

  •  19:30 – 23:00 Uhr
    Dienstag: 3. März – 10:00 bis 17:00 Uhr

1. Podiumsrunde POLITIK mit offener Diskussion:
Zwei Impulsstatements
Welche Rahmenbedingungen muss die Politik schaffen, um wirksames und gesellschaftlich relevante Interventionen der darstellenden Künste im öffentlichen Raum zu ermöglichen?

Get together

  •  10:00 – 11:45 Uhr

  •  12:00 – 14:00 Uhr

  •  14:45 –16:15 Uhr

  •  16:30 – 17:00 Uhr

2. Podiumsrunde mit offener Diskussion:
Zwei Impulsstatements
Reflexion zur Vielfalt /zum ästhetischen Spektrum der darstellenden Künste im öffentlichen Raum

3. Podiumsrunde mit offener Diskussion:
Zwei Impulsstatements
Zu den Wechselbeziehungen von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum und Veränderungs- prozessen der Zivilgesellschaft, der Stadtentwicklung und des ländlichen Raumes

4. Podiumsrunde mit offener Diskussion:
Zwei Impulsstatements
Neue Handlungsfelder, Strategien und Perspektiven für die darstellenden Künste im öffentlichen Raum.

BILANZ – AUSBLICK Kurzreferate von Fachbeobachtern

 

 

Zusatz-Information:

Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens von antagon theaterAKTion als Frankfurter Theater im öffentlichen Raum 2015 ist auch ein dreitägiges Symposium geplant. Hier der Artikel dazu:

Avantgardistisch: Theaterkunst im öffentlichen Raum

Weitere Informationen auch auf unserer facebook Seite.

 

FNP Artikel von Feyza Morgül und Frank Händeler

Zurück