Willkommen auf unserer Webseite

Der Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum arbeitet daran, das eigenständige künstlerische Genre des Theaters im Öffentlichen Raum zu fördern und zu vernetzen. Als Interessensvertretung für professionelle Künstler, Produzenten, Agenten, Kreative, Techniker und Theaterliebhaber setzt sich der Verband auch für die Verbesserung von Produktions- und Präsentationsbedingungen ein.

Und hier gehts gleich zu den Neuigkeiten.

 

Viel Spaß auf unserer Webseite.

Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum e.V.

Der Bundesverband hat sich im Gründungsjahr 2005 zum Ziel gesetzt, Theater im Öffentlichen Raum  in Deutschland als eigenständige Kunstform und als selbstständiges Kulturgenre zu etablieren. Der Verband versteht sich als Interessenvertretung und Netzwerk auf nationaler und internationaler Ebene. Er setzt sich für die Anerkennung von Theater im Öffentlichen Raum und für die Verbesserung von Produktions- und Präsentationsmöglichkeiten ein. Die Mitglieder sind Einzelkünstler und Ensembles, Produzenten, Agenten, Veranstalter sowie Kulturschaffende, die professionell in diesem Bereich arbeiten. 

Der Bundesverband

Theater im Öffentlichen Raum (TiÖR) erreicht in Deutschland Jahr für Jahr ein Millionenpublikum. Zahlreiche erfolgreiche Festivals und Veranstaltungsreihen zeugen von der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Öffentlichen Raum.

Weiterlesen …

Theater für Alle

Das Theater im Öffentlichen Raum erreicht breite Bevölkerungsgruppen und immense Publikumszahlen.

Weiterlesen …

Der öffentliche Raum - Die Stadt - eine Bühne von 360°

Das „Theater im Öffentlichen Raum“ benutzt den Öffentlichen Raum als Bühne, er ist immer Teil der Inszenierung, ob gewollt oder nicht gewollt.

Weiterlesen …

Die Entstehung des Netzwerkes

Die Idee, eine deutsche Vereinigung für Straßentheater / Theater im Öffentlichen Raum zu gründen, wurde auf der „1. Internationalen Street Art Konferenz“ 2005 in Münster geboren.

Weiterlesen …